Die BV hat sich gegen die Verlagerung der Kita aus der Schwalbachstrasse in Zollstock ausgesprochen. Das Argument des doch nicht ungefährlichen Weges für die Kids und Ihre Eltern hat überzeugt auch das diese Hundewiese der letzte grüne Fleck in Bayenthal ist. In einem Dringlichkeitsantrag von CDU, SPD Grüne und FDP fordern sie statt dessen dass die Verwaltung nach Alternativen suchen.

Am 31.01.2022 wird sich die BV 2 mit der Umwidmung der Grünfläche am Matthiaskirchplatz befassen (Vorlagennummer 3922/2021). Es ist geplant diese Fläche bis auf weiteres nicht mehr als Hundeauslauffläche und Festplatz zu nutzen, sondern als vorübergehenden Ersatzstandort für die Kindertagesstätte Schwalbacherstraße aus Zollstock.Bayenthal verfügt mit nur 3,8% Erholungsflächenanteil über einen der geringsten Anteile an Erholungsflächen aller Kölner Stadtteile. Der Durchschnitt über Köln insgesamt liegt bei 11,4%. Durch die von der Verwaltung beantragte Umwidmung der Fläche am Matthiaskirchplatz wird dieser Anteil nochmals deutlich kleiner. Die Verwaltung hat wiederholt versucht, diese letzte in Bayenthal noch vorhandene Grünfläche für irgendwelche Anliegen zu entwidmen. Die Entfernung von der Schwalbacherstraße zum Matthiaskirchplatz beträgt etwa 2km und erfordert die Querung mehrerer stark befahrener Straßen und somit liegt doch nahe dass es besser ist den Ersatzstandort in der Nähe des derzeitigen Kindertagesstätte zu belassen. Zollstock hat so viele Grünflächen. Zollstock beginnt ja schon mit der Stadtteilgrenze Kreuznacher Str.