Heute wurde das Konzept zur Verkehrs Beruhigung auf der Pferdmenges Straße umgesetzt. Es sind die versetzten Parkentaschen entlang der Fahrbahn.
Was auf den ersten Blick wie ein Schildbürgerstreich aussieht ist aber eine lang erstrittene Maßnahme zur Beruhigung des Durchgangsverkehrs. Es sind durch das Parken Hindernisse aufgebaut, die eine schnelle Durchfahrt unmöglich machen. Gerade durch die Baustelle auf der Bonnerstraße ist der Durchgangsverkehr zu einer massiven Belastung für Bayenthal und Marienburg geworden. Aber jetzt macht es keinen „Spaß“ mehr den Stau auf der Bonner Straße über die Pferdmengesstraße in Marienburg zu umfahren. Davon profitiert auch die Goltsteinstraße in Bayenthal.
Also doch kein „Schildbürgerstreich“

Zählung des Durchgangsverkehrs
Nachdem jetzt einige Maßnahmen zur Reduzierung des Durchgangsverkehrs umgesetzt sind, können Zählungen des Individual Aufschluss geben wie sich die Belastung verändert hat. Herr Dr. Hammer hat sich die Mühe gemacht und die Zählungen erstellt. Auf den Schaubildern kann man sich einen Eindruck verschaffen.