Ausgeklüngelte Hygienemaßnahmen garantieren sicheren Aufenthalt

Seit einem Jahr herrscht durch die Corona Pandemie der Ausnahmezustand. Dieser macht sich auch in der Notaufnahme im St. Antonius Krankenhaus bemerkbar. Viele Patienten haben Angst sich im Krankenhaus mit dem Virus zu infizieren und zögern daher sich teils mit lebendbedrohlichen Erkrankungen vorzustellen. Das kann den Verlauf der Erkrankung verschlimmern oder zu irreparablen Schäden führen. Um die Sicherheit aller Patienten und Mitarbeitern zu garantieren werden alle Patienten bei Ankunft in der Notaufnahme sofort auf Covid 19 – Verdachtssymptome untersucht untersucht. Liegt ein Verdacht vor, werden Betroffene Patienten schon in der Notaufnahme isoliert und auf eine speziellen Infektionsstation aufgenommen und versorgt, bis das Testergebnis vorliegt, erläutert der Ärztliche Direktor Prof. Dr. med. Frank M. Baer.
Wer also in der Corona-Lage einen medizinischen Notfall erleidet und Hilfe benötigt, sollte nicht zögern um diese zu bitten.

St. Antonius Krankenhaus, Schillerst. 23, 50968 Köln-Bayenhal

Interessenten können den Rundbrief bestellen unter foerderverein@antnoius-koeln.de – oder herunterladen: www.antonius-koeln.de