Die Gürtelbahnverlängerung der Linie 13 war Thema in der Sitzung der Bezirksvertreter. Eine oberirdische Verlängerung der Linie 13 von ihrer jetzigen Endhaltestelle Sülzgürtel über den Klettenberggürtel, den Zollstockgürtel und dann weiter über den Bayenthalgürtel bis zum Rheinufer. So soll die Anbindung der Viertel Zollstock, Raderberg, Raderthal, Bayenthal und Marienburg realisiert werden. Die Gürtelbahn soll später auch den Rhein queren und bis zur Frankfurterstrasse nach Mülheim fahren.
Es wurde eine Prüfung in Auftrag gegeben unter der Maßnahme, dass die Alleebäume des Bayenthalgürtel nicht gefährdet werden und der Markt auf dem Klettenberggürtel weiterhin betrieben werden kann. Die Verwaltung hat bekannt gegeben, dass sie ein Ingenieurbüro mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt hat. Geprüft werden soll eine Ober- und eine unterirdische Variante, sowie die technische Realisierung und verkehrstechnische Auswirkung. Eine Terminierung wurde nicht bekannt.